"WALL-TO-WALL" PRODUKTION

spart Ressourcen durch kurze Entfernungen

Red Bull Energy Drink wird nach dem "Wall-to-Wall"-Prinzip produziert: Das bedeutet, dass Produktion und Abfüllung am selben Ort stattfinden und leere Dosen nicht transportiert werden müssen. Dadurch können viele Transportkilometer eingespart- und der CO2 - Fußabdruck signifikant reduziert werden. Die bei der Produktion verbrauchte Energie stammt aus der Region und jetzt schon zu 80% aus erneuerbaren Energien.

Dank der „Wall-to-Wall“-Produktion werden jährlich mehr als 6.641 Tonnen CO2 Emissionen eingespart.  

Was bedeutet "Wall-to-Wall" in Zahlen?

Ungefäh 2,5 Milliarden Dosen jährlich müssen nicht weiter transportiert oder verarbeitet werden, bevor sie fertig sind und die Anlage in Richtung ihres Bestimmungsorts verlassen. Das spart die entsprechenden Emissionen von mehr als 12.500 Lkw-Fahrten je 700 Kilometer oder mehr als 8.750.000 LKWkm pro Jahr. 

Dank der „Wall-to-Wall“-Produktion werden jährlich mehr als 6.641 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.  

Eine Produktionsstätte, die die ganze Welt beliefert.

Die zentrale Herstellung von Red Bull in Mitteleuropa hat viele Vorteile: 

Dank unseres hochmodernen Produktionsprozesses und der qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffe, z.B. Gebirgswasser aus einheimischen Quellen, können wir garantieren, dass man überall auf der Welt dieselbe Produktqualität genießen kann. 

Neue - die Effizienz verbessernde - Technologien, die zugleich dazu beitragen, natürliche Ressourcen zu schonen, können sofort implementiert werden. 

Die bei der Produktion verbrauchte Energie stammt aus der Region und jetzt schon zu 80% aus erneuerbaren Energien – und wir arbeiten daran, diese Zahl so gut wir können noch zu verbessern. 

Zurück zum Lebenszyklus der Dose

Die Welt hinter der Dose